Wer kennt sie nicht, die Schwarzwälder-Kirsch-Torte? Diese süße Variation könnt ihr ganz ohne Reue schlemmen, da sie ohne Sahne und ohne Zucker kalorienmäßig kaum rein haut. Das Rezept Schwarzwälder-Kirsch-Müsli könnt ihr als Müsli oder aber auch als Overnight Oats zubereiten.

Bild zum Rezept Schwarzwälder-Kirsch-Müsli

Ihr mögt es lieber kernig und bevorzugt die Müsli-Variante? Einfach mit Milch aufgießen und direkt verzehren. Ihr mögt lieber die Oats? Kein Problem, ebenfalls mit Milch aufgießen und dann mindestens 3 Stunden stehen lassen. Eingeweicht erinnert es an das typische Porrigde oder zu deutsch Haferbrei, muss aber nicht gekocht werden. Ihr habt also die Qual der Wahl. Oder, wenn ihr euch nicht entscheiden könnt (oder wollt), macht ihr es mal so mal so.

Auch dieses Rezept für Schwarzwälder-Kirsch-Müsli ist wieder blitzschnell zubereitet: In nur 10 Minuten habe ich alle Zutaten nicht nur parat, sondern auch schon abgewogen und bereitgestellt fürs Zubereiten. Perfekt für jeden, der es morgens eilig hat. Und trotzdem startet man mit einer gesunden und leckeren Mahlzeit in den Tag. Und damit ihr nicht betrunken den Tag beginnt, verwende ich natürlich nur Rumaroma.

Zutaten für das Müsli

Dieses ausgewogene Frühstücks-Rezept kommt ganz ohne Zucker aus. Auch wenn dies ein Rezept für den Ladetag ist, greife ich nicht auf Haushaltszucker zurück. Ich verwende gern den Zuckeraustauschstoff Erythrit, da er keine Kalorien hat und sich auch nicht auf den Insulinspiegel auswirkt. Ihr könnt aber auch gern Honig oder etwas anderes zum Süßen verwenden.

Bild zum Rezept Schwarzwälder-Kirsch-Müsli
Drucken Merken
5 von 4 Bewertungen

Schwarzwälder-Kirsch-Müsli

Arbeitszeit 10 Minuten
Anzahl Portionen 1 Portion
Kalorien (1 Portion) 479kcal

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Sauerkirschen
  • 20 g Haselnusskerne gehackt
  • 5 g Kakaonibs oder Schokoraspel
  • 15 g Erythrit oder eine andere Zuckeralternative
  • 1 Tropfen Rumaroma
  • 180 ml Milch

Zubereitung

  • Zuerst die Haferflocken und das Erythrit in eine Schale geben.
    Gebt auch die Haselnusskerne dazu, hebt aber fürs Topping etwas auf.


  • Mit der Milch aufgießen, 1 Tropfen Rumaroma dazugeben und verrühren.
  • Kurz vor dem Verzehr die Kirschen, die Kakaonibs und den Rest Haselnusskerne  auf das Müsli bzw. die Oats geben.
Bild zum Rezept Schwarzwälder-Kirsch-Müsli
Pinterest-Bild 1 für das Rezept
Pinterest-Bild 2 für das Rezept