Sassys Weg mit GetFit Fitness

Einfache Low Carb Rezepte und Tipps zum Abnehmen

Low Carb Käsekuchen mit Mandelboden und Rhabarber

Bald beginnt wieder die Rhabarber-Saison und ich freue mich schon total drauf, denn ich bin ein riesiger Rhabarber-Fan. Und ich mag nicht nur gern Rhabarber, ich liebe auch Käsekuchen.

Käsekuchen mit Mandelboden und Rhabarber

Darum habe ich diese beiden Dinge kombiniert und möchte euch meine Kreation natürlich nicht vorenthalten: Käsekuchen mit Rhabarber. Schön, wenn man zwei Lieblingsdinge miteinander kombinieren kann, oder?

Käsekuchen eignet sich ideal als Mitbringsel für die Kaffeetafel, denn er schmeckt fast jedem. Außerdem merkt man es ihm nicht an, dass er eine zuckerreduzierte Low Carb Variante ist. Und wer keinen Rhabarber mag oder außerhalb der Saison keinen bekommt, kann ihn auch einfach weglassen. Ich friere mir von unserem Rhabarber aus dem eigenen Garten immer einige Stangen ein, damit ich das ganze Jahr über welchen zur Verfügung habe.

Für das Rezept habe ich eine kleine 18er Springform verwendet.

Drucken Merken
4.75 von 4 Bewertungen

LowCarb-Käsekuchen mit Mandelboden und Rhabarber

Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Anzahl Portionen 6 Portionen
Kalorien (1 Portion) 944

Zutaten

  • 500 g Quark, mager
  • 125 g Erythrit* am besten als Puder
  • 40 g Speisestärke
  • 3 Stück Eiweiß
  • 3 Stück Eigelb
  • 20 g Eiweißpulver Vanille*
  • 1 Stück Mark einer Vanilleshote
  • etwas Zitronensaft
  • 30 g Mandelmehl*
  • 50 g Rhabarber ca. 1 Stange

Zubereitung

  • Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen.
  • Aus Quark, Erythrit, Speisestärke, Eigelb, Eiweißpulver, Vanillemark und Zitronensaft eine gleichmäßige Creme herstellen.
  • Dann nehmt ihr 1/3 der Creme ab und gebt diese mit dem Mandelmehl in eine separate Schüssel. Verrührt das Ganze, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig gebt ihr in die Springform.
  • Den Rhabarber putzen, schälen und und in Stücke schneiden. Die Stücke verteilt ihr auf dem Teig in der Springform.
  • Das steif geschlagene Eiweiß hebt ihr vorsichtiger unter die restliche Creme. Anschließend gebt ihr die Creme in die Springform auf den Rhabarber und verteilt sie gleichmäßig.
  • Den Backofen heizt ihr auf 150° Umluft vor und stellt den Kuchen hinein. Dann ca. 50 Minuten backen. Ich hole ihn erst raus, wenn mit der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben bleibt. Sollte er schon dunkel werden aber noch nicht durch sein, könnt ihr die Springform mit etwas Alufolie abdecken und den Kuchen weiter backen, bis er fertig ist.
  • Wenn er fertig ist, holt ihn nicht direkt raus. Am besten lasst ihr ihn im Ofen bei offener Tür auskühlen. Keine Angst, dass er wieder zusammensinkt, ist normal.

Käsekuchen mit Rhabarber und Mandelboden

Ihr könnt diese Menge des Rezeptes für eine 18er oder 20er Springform verwenden. Wenn ihr eine größere nehmt, bspw. eine 26er oder 28er, dann könnt ihr die Mengen im Rezept einfach verdoppeln. Für Käsekuchen vom Blech solltet ihr auch die Mengen verdoppeln.

Durch das Mandelmehl schmeckt der Boden himmlisch leicht nach Marzipan. Wer kein Marzipan mag, kann das Mandelmehl auch weglassen. Dann hat man einen Käsekuchen ohne Boden, das funktioniert aber auch. Einfach erst 1/3 der Creme einfüllen, dann den Rhabarber darauf verteilen und anschließend die restliche Creme verteilen.

Nährwerte

944kcal für das gesamte Rezept; 157kcal für 1 Stück bei 6 Portionen.
pro 100g: 12g Eiweiß, 7g Kohlenhydrate, davon 3g Zucker, 3g Fett

LowCarb Käsekuchen Pin
LowCarb Käsekuchen Pin2
LowCarb Käsekuchen

2 Kommentare

  1. Hallo und erst einmal ganz lieben Dank für deine tollen Rezepte. Ich bin seit dieser Woche erst neu bei Get Fit, folge dir aber wegen den tollen Rezepten. Nun meine Frage….Mandelmehl ist so unverschämt teuer, aber in den meisten Rezepten mit Mehl sollte man dieses verwenden. Hast du schon mal eine Alternative probiert (außer Kokosmehl)? Durch welches ich Mehl könnte man Mandelmehl ersetzen?

    Vielen Dank für deine Antwort.

    • Hallo Jaqueline, freut mich, dass dir meine Rezepte gefallen.

      Mandelmehl ist wirklich recht teuer. Bei meinem Rezept braucht man aber nur wenig Mandelmehl, man kommt damit also eigentlich recht lange aus.

      Andere LowCarb-Mehle sind bspw. Sojamehl, Süßlupinenmehl, Leinsamenmehl, Hanfmehl oder Kürbiskernmehl. Die habe ich aber selber noch nicht ausprobiert. Ich befürchte, die sind nicht geschmacksneutral, daher passt auch nicht alles zu Kuchen. Und ich glaube, dass die nicht viel günstiger sind als Mandelmehl. Die meisten anderen Mehle haben leider viel zu viele Kohlenhydrate.

      Grad mit dem Mandelmehl bekommt es eine leichte Marzipan-Note, was im Käsekuchen besonders lecker schmeckt. Du kannst das Mandelmehl aber bei diesem Rezept auch weglassen.

      Liebe Grüße
      Sassy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*