Wir haben das erste richtige warme Wochenende genutzt um den Grill anzuschmeißen. Leider war es heute nicht ganz so sonnig wie gestern, aber mit 24 Grad warm genug, um draußen zu sitzen. Auch wenn man abnehmen möchte, kann man sehr lecker essen und grillen. Hier habe ich für euch ein paar Grillrezepte notiert, die es bei uns heute gab. Natürlich LowCarb-Grillrezepte:

Bulgur-Salat
Bild zum Rezept für Bulgursalat

In diesem Beitrag findet ihr das Rezept für den Bulgur-Salat.

Zucchini-Scheiben

Die Zucchini in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden und in einen Gefrierbeutel geben. 3-4 EL Olivenöl, 1 TL Thymian, 1 TL Paprikapulver und 1 gepresste Knoblauchzehe dazugeben. Das ganze in der Tüte vermengen, so dass die ganze Zucchini von der Marinade bedeckt ist und einige Stunden ziehen lassen. Zwischendurch die Tüte vorsichtig durchmengen. Es reicht, die Zucchini-Scheiben ein paar Minuten von jeder Seite zu grillen.

Gegrillte Zucchini

Das gleiche könnt ihr auch mit Aubergine machen.

Knoblauchbrot

Etwa 50ml Olivenöl in eine kleine Tasse geben und 1 gepresste Knoblauchzehe und 1 TL Oregano hinzufügen. Verrühren und etwas ziehen lassen. Mit einem Pinsel das Öl auf Eiweiß- oder Toastbrot auftragen und kurz von jeder Seite grillen.

Knoblauchbrot
Nacken- und Hüftsteaks mit Pfeffermarinade

1 EL Pfeffer aus der Mühle
1 TL Paprikapulver
2 EL Öl
Etwas Salz

Die Steaks in einen Gefrierbeutel legen und die Marinade hinzufügen. Das Fleisch am besten über Nacht im Kühlschrank marinieren. Zwischendurch wenden und leicht durchkneten. Eine halbe Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, damit das Fleisch auf Zimmertemperatur kommt. Wie lange es auf den Grill muss, hängt von der Dicke des Fleisches und von der persönlichen Vorliebe, ob man sein Fleisch rare, medium oder well done mag, ab.

Hüftsteak.jpg

Was sind eure liebsten LowCarb-Grillrezepte?