Sassys Weg mit GetFit Fitness

Einfache Low Carb Rezepte und Tipps zum Abnehmen

Cold Brew Coffee oder auch kalt gebrauter Kaffee

Ich bin die Tage über ein Rezept für Cold Brew Coffee gestolpert und da ich eine absolute Kaffeeliebhaberin bin, musste ich es sofort ausprobieren. Und was gibt es im Sommer besseres als einen schönen eisgekühlten Kaffee? Und das beste daran: Cold Brew hat, ebenso wie sein heißer Zwilling, 0 Kalorien. Direkt zum Rezept

Cold Brew Coffee im Glas, Kanne im Hintergrund

Also habe ich erst mal eine French Press* bestellt, die auch am Wochenende direkt kam. Kalt gebrauter Kaffee klingt natürlich nicht mal hab so toll wie Cold Brew Coffee, unter welchem Begriff er manchem vielleicht eher bekannt ist. Aber ich dachte mir, dass man die Dinge ja auch einfach mal beim deutschen Namen nennen kann.

Was ist kalt gebrauter Kaffee?

Kalt gebrauter Kaffee ist, wie der Name schon vermuten lässt, Kaffee, der kalt aufgegossen wurde. Nach dem Aufgießen lässt man diesen Kaffee für ungefähr 12 – 24 Stunden ziehen, je nach dem, wie intensiv man ihn mag. Dadurch, dass der Cold Bew Coffe mit kaltem Wasser hergestellt wird, entstehen weniger Bitterstoffe und er enthält weniger Säuren. Je länger er in dem kalten Sud zieht, desto mehr Aromastoffe werden aus dem Kaffee extrahiert. Der Kaffee schmeckt dadurch leicht süßlich und weniger bitter, als heißt aufgebrühter Kaffee.
Gekühlt ist er bis zu 2 Wochen haltbar.

Kalt gebrauter Kaffee in einem Glas voller Eiswürfel

So einfach kannst du Cold Brew selber machen

Ihr müsst für Cold Brew aber nicht unbedingt eine French Press kaufen, wenn ihr keine habt. Ihr könnt den kalten Kaffee auch einfach mit einem Handfilter oder einem Sieb und einer Filtertüte zubereiten.

Ansonsten braucht ihr nur noch frisch gemahlenen Kaffee, klares Wasser und etwas Zeit. Es gibt auch nicht die eine Zubereitung eines Cold Brew. Ebenso wenig, wie es die eine Zubereitung für Kaffee gibt. Man kann zum einen mit verschiedenen Mahlgraden, Kaffeesorten und auch Ziehzeiten experimentieren und findet auch in jedem Rezept unterschiedliche Angaben.

Glas mit Eiswürfeln neben Kanne mit Cold Brew

Ich hab meinen Cold Brew mit einem Verhältnis von 1:10 aufgegossen, also 1 Liter Wasser auf 100g gemahlenen Kaffee. Das Ganze habe ich 18 Stunden ziehen lassen. Den Filter der French Press hatte ich während der Ziehzeit oben und ich habe das Gebräu auch 2 Mal in der Zeit umgerührt. Nach 18 Stunden habe ich den Filter der French Press herunter gedrückt und den Kaffee in einem Messbecher aufgefangen.

Drucken Merken
5 von 2 Bewertungen

Cold Brew Coffee

Ziehzeit 12 Stunden
Arbeitszeit 5 Minuten
Anzahl Portionen 6 oder mehr Portionen
Kalorien (1 Portion) 1

Zutaten

  • 100 g gemahlenen Kaffee
  • 1 l Wasser

Zubereitung

  • Das Kaffeepulver in ein Gefäß geben und 1 Liter Wasser dazugießen. Gut umrühren.
  • Abdecken und für mindestens 12 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Je länger, desto kräftiger wird der Kaffee.
  • Nach der Ziehzeit den Kaffee filtern. Entweder mit einer French Press oder durch eine Filtertüte gießen.

Das benutzte Kaffeepulver müsst ihr aber nicht entsorgen. Ihr könnt es bspw. auf einem Backblech verteilen und trocknen lassen. Dann könnt ihr ihn als Blumendünger verwenden.

Pimp my Cold Brew

Den fertigen Kaffee könnt ihr auf verschiedenste Weise trinken. Da der Cold Brew ziemlich konzentriert ist, könnt ihr ihn mit Wasser aufgießen oder Eiswürfel dazu nehmen.

Ich habe 150ml Cold Brew in ein hohes, mit Eiswürfeln gefülltes Glas gegeben und noch 50ml ungesüßte Mandelmilch dazu gegeben. Da die Eiswürfel langsam schmelzen, habe ich kein zusätzliches Wasser benötigt. Mit 50ml Mandelmilch hat der Cold Brew auch nur 7 Kalorien.

Mandelmilch wird in ein Glas mit kalt gebrautem Kaffee gegossen

Du kannst deinen kalten Kaffee auch mit einer Kugel Vanilleeis und Sahne pimpen. Oder einem leckeren, zuckerfreien Nuss-Sirup. Ich mag anstelle der Mandelmilch auch gerne Kokosmilch im Kaffee, dann schmeckt er besonders sommerlich. Und eine Prise Zimt im Kaffee verleiht ihm eine leicht süße Note.
Mit verschiedenen Flav Drops kannst du deinen Kaffee auch ganz nach deinem Geschmack und kalorienfrei pimpen.

Vorteile von Cold Brew Coffee

Wie oben schon angesprochen, enthält der Kaffee weniger Säure als herkömmlich gekochter Kaffee. Dies ist vorteilhaft für alle, die unter Sodbrennen leiden und daher sonst eigentlich auf Kaffee verzichten.

Zudem ist die lange Haltbarkeit ein absoluter Pluspunkt. Ich hatte ihn schon 2 Wochen im Kühlschrank stehen, ohne dass er Schimmel angesetzt hat.
Früher habe ich Kaffee gekocht und den kalt werden lassen, der schmeckte mir aber spätestens am nächsten Tag nicht mehr.

Da der kalt gebraute Kaffee sehr konzentriert ist, wird er am besten mit Eiswürfeln, Wasser oder Milch gestreckt. Dadurch hat man dann aus 1 Liter Cold Brew fast 2 Liter Getränk.

Wie trinkst du deinen Kaffee? Hast du schon experimentiert?

Kaffee schmeckt nicht nur als Getränk. Auch meine Espresso-Mascarpone-Creme ist eine ideale Nachspeise für heiße Tage.

Bild zum Rezept Cold Brew Coffee mit Titel oben im Bild

1 Kommentar

  1. Meinen Kaffe trinke ich am liebsten mit einer schönen Milchschaumhaube. Das mag ich auch im Sommer. Aber die kalte Variante wäre mal ein Versuch wert. Viele Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*