Sassys Weg mit GetFit Fitness

Einfache Low Carb Rezepte und Tipps zum Abnehmemn

Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta

Ich esse mittlerweile sehr gerne Kichererbsen. Sie enthalten relativ viel Eiweiß und sind daher eine leckere vegetarische Alternative zu Fleisch. Beim Abnehmen ist es wichtig, dass man seinen Eiweißbedarf deckt, ich möchte aber nicht jeden Tag so viele tierische Produkte essen. Auch wenn man damit den Bedarf am einfachsten decken kann. Also zeige ich euch mein leckeres Low Carb Rezept für einen vegetarischen Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta.

Kichererbsen-Salat mit Schafskäse und Tomaten, angerichtet in einer Schale, Ansicht von oben

Die Zubereitung ist sehr einfach und dauert nur 15 Minuten. Aber am besten schmeckt der Salat, wenn er noch etwas Zeit hatte zum durchziehen.

Diese Utensilien braucht ihr für die Zubereitung

An Utensilien braucht ihr für diesen Salat nur eine Schüssel, ein Brettchen und Messer zum Schneiden, einen Nudelsieb zum Abtropfen und Abwaschen der Kirchererbsen, einen Esslöffel zum Abmessen und zum Umrühren. Wenn ihr habt eine Knoblauchpresse, ihr könnt den Knoblauch aber auch mit dem Messer fein hacken oder zerdrücken. Den Zitronensaft habe ich einfach von Hand auspresst, ihr könnt aber auch natürlich eine Zitronenpresse verwenden.

Salat aus Kichererbsen, Tomaten und Schafskäse, Ansicht von oben
Drucken Merken
5 von 5 Bewertungen

Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta

Arbeitszeit 15 Minuten
Anzahl Portionen 2 Portionen
Kalorien (1 Portion) 305kcal

Zutaten

  • 270 g Kichererbsen
  • 200 g Tomaten, kleine
  • 200 g Tomaten, gehackt, aus der Dose
  • 90 g Schafskäse, light
  • 50 g Frühlingszwiebel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Zehe Knoblauch oder nach Geschmack
  • 10 g Erythrit
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die Kichererbsen in das Sieb geben, abwaschen und abtropfen lassen.
  • Die Tomaten waschen und anschließend in Stücke schneiden.
  • Den Feta in feine Krümel schneiden/hacken.
  • Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Die gehackten Tomaten aus der Dose mit dem Saft auch dazu geben.
  • Die Zitrone auspressen und 2 EL zu den restlichen Zutaten geben.
  • Den Knoblauch pressen und ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Öl und Erythrit dazugeben und alles ordentlich vermengen.
Kichererbsen, Tomaten und Feta als Salat, angerichtet in einer Schale, Ansicht von schräg vorne

Er kann als Hauptmahlzeit oder Beilage gegessen werden und eignet sich auch ideal für unterwegs, fürs Büro, für die Schule oder die Uni. Ihr solltet den Knoblauch dann aber vorsichtig dosieren. Für wen es nicht vegetarisch sein muss, dem schmeckt sicherlich auch ein Wienerle oder ein gebratenes Hähnchenbrustfilet dazu. Er eignet sich auch gut als Beilagensalat zum Grillen.

Kichererbsen als knackiges Salat-Topping

Kichererbsen im Ofen geröstet sind auch ein toller Crouton-Ersatz. Probiere sie doch mal als knackiges Topping für diesen Salat oder für meinen vegetarischen Bulgur-Salat. Wenn du dieses Rezept für Kichererbsen-Salat machst, kannst du einfach ein paar Kichererbsen weniger in den Salat machen, sie lecker würzen und für 30 – 45 Minuten im Ofen trocknen, bei 180 Grad. Schon hast du einen sehr leckeren Low Carb Ersatz für Croutons auf deinem Salat.

Du snackst und knabberst gern? Probiere doch mal mein Rezept für geröstete Kichererbsen mit orientalischen Gewürzen. Ein gesunder Knabbersnack für die ganze Familie.

Nährwerte für Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta

Nährwerte für 1 Portion (das Rezept ist für 2 Portionen):
305 kcal, 14g Fett, 24g Kohlenhydrate, 9g Zucker und 17g Eiweiß
Pro 100g: 3g Fett, 5g Kohlenhydrate, 2g Zucker, 4g Eiweiß

Kichererbsen-Salat mit Tomaten und Feta, angerichtet, Nahaufnahme von oben

Weitere Informationen über Kichererbsen und warum sie so gesund sind

Pinterestbild zum Rezept Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta

5 Kommentare


  1. Das sieht mega lecker aus! Auf die Idee Kichererbsen als Salat zuzubereiten war ich noch nicht gekommen. Passt ja super zur startenden Grill-Saison😉

    • Ja 😀 Kichererbsen hatte ich auch lange nicht auf dem Schirm. Sie sind so vielseitig einsetzbar, das ist echt klasse.


  2. Hallo Sassy, das ist ein wirklich leicht nachzumachendes Rezept on the go und du hast Recht: total lecker und gesund. Kichererbsen mag ich auch gerne, es gibt inzwischen auch Kichererbsen – Nudeln, man hat das Gefühl Nudeln zu essen, nimmt aber deutlich weniger Carbs und viel wertvolles Protein auf, das schätze ich sehr 🙂 Deine Food-Fotos finde ich übrigens richtig Klasse, wie schaffst du das, die so professionell hinzubekommen? Liebe Grüße Bettina

    • Liebe Bettina, vielen Dank für das Kompliment, es freut mich, dass die Bilder dir gefallen. Ich fotografiere hobbymäßig schon etwas länger und habe daher schon das passende Equipment, Software und ein bisschen Erfahrung. Wobei ich für die Food-Fotografie noch ein paar neue Dinge brauche wie ein anderes Stativ und Reflektoren und sowas. Bei der Natur-Fotografie, die ich sonst mache, brauche ich das nicht. Ansonsten beschäftige ich mich auch mit dem Thema Food-Fotografie und hole mir Tipps bei “Profis” 😀

      Nach Nudeln mit Kichererbsen muss ich mich mal umsehen, das klingt interessant. Danke für den Tipp.
      Viele Grüße, Sassy

  3. Liebe Saskia, boah, das sieht aber lecker aus. Ich liebe Kichererbsen, habe aber noch nie an einen Salat gedacht. Für den nächsten Grillabend perfekt. Bei deinen Fotos gefallen mir die Detail-Aufnahmen super gut. Bei dir merkt man gleich, dass es mit Liebe gemacht ist. Ich ernähre mich vegetarisch und bin dann für Eiweiß-Tipps natürlich dankbar. Und: uns verbindet die Sport-Ernährungs-Liebe. LG, Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*