Einfache Low Carb Rezepte und Tipps zum Abnehmen

Low Carb Raclette mit 5 Rezept-Ideen

Weihnachtszeit ist Raclette-Zeit. Und wenn es zu Weihnachten kein Raclette gibt, dann spätestens zu Silvester. Bei uns gab es gestern schon Raclette, damit ich dieses Rezept online stellen kann. Ich habe nicht nur die einzelnen Zutaten für ein Low Carb Raclette aufgelistet, sondern stelle dir auch 5 Rezepte vor, die du mit diesen Zutaten nachmachen kannst. Du kannst aber auch alles nach eigenem Geschmack kombinieren.

Low Carb Raclette: Pfännchen mit Gemüse und Käse auf einem Teller
Drucken Merken
5 von 8 Bewertungen

Low Carb Raclette

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Anzahl Portionen 2 Personen
Kalorien (1 Portion) 604kcal

Zutaten

  • 80 g Rinderfilet
  • 80 g Garnelen
  • 40 g Rindergehacktes
  • 2 Scheiben Frühstücks-Bacon
  • 60 g Champignons, braun
  • 50 g Spargelspitzen, aus dem Glas
  • 60 g Cherrytomaten
  • 60 g Paprika, rot
  • 80 g Zucchini
  • 80 g Aubergine
  • 80 g Kartoffel, gekocht
  • 50 g Fenchel
  • 40 g Gewürzgurken
  • 30 g Mais
  • 10 g Röstzwiebeln
  • 50 g Baguettebrot
  • 20 g Kräuterbutter
  • 120 g Raclette-Käse
  • 40 g Curry-Käse-Dip
  • etwas Raclette-Gewürz von Just-Spices

Curry-Käse-Dip

  • 100 g Schmand
  • 45 g Cremefine zum Kochen
  • 50 g Gouda, gerieben
  • 5 g Curry
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst bereitet ihr den Curry-Käse-Dip zu. Die Menge ist allerdings viel mehr, als in diesem Rezept angegeben ist. Schmand, Cremefine und Curry verrühren. Den Käse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch mal alles verrühren.
  • Das Rinderfilet in kleine Würfel oder feine Streifen schneiden.
  • Das Rinderhack in der Pfanne krümelig braten.
  • Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  • Die Spargelspitzen abtropfen lassen und in eine kleine Schale geben.
  • Die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel von der Haut befreien und ebenfalls in Würfel oder Ringe schneiden.
  • Die Cherrytomaten waschen und halbieren.
  • Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und 15 Minuten in Salzwasser kochen.
  • Den Fenchel putzen und in Streifen schneiden.
  • Die Zucchini abwaschen und in Scheiben oder Würfel schneiden.
  • Die Aubergine waschen und ebenfalls in Würfel oder Scheiben schneiden.
Raclette-Käse läuft auf eine Kartoffel

5 Rezept-Ideen für ein Low Carb Raclette

Aus den oben aufgelisteten Zutaten kannst du beispielsweise die folgenden
Pfännchen zusammenstellen:

#1 Kartoffel-Bacon-Röstzwiebel Raclette

  • Kartoffel
  • Bacon
  • Röstzwiebeln
  • Rindfleisch
  • Paprika
  • Curry-Käse-Dip

#2 Mediterranes Gemüse-Raclette

  • Tomaten
  • Aubergine
  • Zucchini
  • Curry-Käse-Dip
  • Kartoffeln

#3 Gemüse-Pfännchen

  • Tomaten
  • Mais
  • Paprika
  • Fenchel
  • Champignons
  • Raclette-Gewürz
  • Raclette-Käse

#4 Raclette im Cheeseburger-Style

  • Hackfleisch
  • Tomaten
  • Röstzwiebeln
  • Gewürzegurke
  • Raclette-Käse

#5 Garnelen-Pfännchen

  • Garnelen
  • Ananas
  • Kartoffeln
  • Zucchini
  • Curry-Käse-Dip

Mein Rezept gebackener Feta mit Tomaten eignet sich auch hervorragend für das Low Carb Raclette. Was ist – neben Käse – deine Lieblingszutat beim Raclette?

Pinterest-Bild zu Low Carb Raclette

5 Kommentare

  1. Marion

    5 stars
    Raclette geht immer! Nicht nur über Die Feiertage. Ich esse das total gerne!

  2. Cornelia

    5 stars
    Raclette mag ich auch sehr gern – ist so eine wunderbar gesellige Angelegenheit und ich stehe nicht ewig in der Küche zur Vorbereitung. Deine Rezepte für die diversen Pfännchen muss ich direkt einmal ausprobieren – sie klingen allesamt sehr lecker!

  3. Doris von Die gute Laune

    5 stars
    Das klingt super verlockend! Werde ich gerne demnächst ausprobieren. Bei uns gibt es zu Weihnachten immer Fondue … Ist auch sehr fein, aber Deine Raclette-Rezepte klingen überzeugend!
    Danke für die feinen Tipps und liebe Grüße,

    Doris

  4. Carina

    5 stars
    OMG, du weißt ja gar nicht was du mir mit diesen Rezepten „antust“. 😂Ich liebe Raclette und die Low Carb Variante ist genial. Quasi Genießen ohne 10 kg mehr auf den Hüften.
    LG
    Carina von Mobyforty

    • Sassy

      5 stars
      Genau das ist mein Ziel 😀 Schlemmen, aber mit Bedacht ohne Reue 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept