Sassys Weg mit GetFit Fitness

Mein Blog über Ernährung, Abnehmen, Sport und mehr

Donauwellen Overnight Oats

Mittlerweile esse ich Overnight Oats bzw. Haferflocken sehr gern zum Frühstück. Einfach, weil es so schnell geht, sie sehr gesund sind und sie genügend Power für den ganzen Tag geben.

Overnight Oats Donauwelle

Der Frühstücks-Allrounder

Overnight Oats in jeglicher Form sind ein wahrer Frühstücks-Allrounder. Sie enthalten wenige Kohlenhydrate, fast keinen Zucker, haben wenig Kalorien, kaum Fett aber dafür viel Eiweiß und Ballaststoffe. Und jede Menge Vitamine und Nährstoffe durch die Haferflocken und die Chia-Samen.

Overnight Oats Grundrezept

Das Grundrezept für Overnight Oats ist super einfach: Haferflocken und Mandelmilch. Dieses könnt ihr dann ganz nach eurem Geschmack verfeinern. Nach meinen Rezepten für schokoladige Overnight Oats
und den Tiramisu Oats möchte ich euch heute meine neuste Kreation vorstellen: Overnight Oats nach Donauwellen-Art.

Donauwellen Overnight Oats

Arbeitszeit 10 Minuten
Anzahl Portionen 1 Portion
Kalorien 238kcal

Zutaten

  • 30 g Haferflocken kernig
  • 25 g Erythrit
  • 5 g Chia-Samen
  • 60 ml Mandelmilch ungesüßt
  • 25 g Sauerkirschen
  • 60 g Soja-Joghurt ungesüßt mit 0g Kohlenhydrate
  • 11 g Eiweißpulver Vanille
  • 5 g Kakaofasern oder Backkakao
  • Vanille

Zubereitung

  • Zuerst gebt ihr die Haferflocken, Chiasamen und 15g Erythrit ins Glas. Erythrit könnt ihr auch gern mehr verwenden, je nach Geschmack. Ich schüttel das dann einmal durch, damit sich alles gut verteilt.
  • Dann gießt ihr die Mandelmilch über die Flocken. 
  • Als nächstes gebt ihr die Kirschen auf die erste Schicht mit den Haferflocken.
  • Für die Creme verührt ihr den Joghurt, den Rest des Erythrits und das Eiweißpulver, bis keine Klümpchen mehr drin sind. Gemahlene Vanille oder Vanillemark könnt ihr nach Belieben verwenden. Wenn ihr es süßer mögt, könnt ihr gern mehr Erythrit verwenden.

  • Die Creme gebt ihr dann auf die Kirschen.
  • Zuletzt gebt ihr noch die Kakaofasern drauf. Wem die Faser pur zu bitter sind, kann sie auch mit Puder-Erythrit vermengen.

Ihr könnt die Overnight Oats am Abend vorher zubereiten und über Nach in den Kühlschrank stellen. Schon habt ihr morgens ein fertiges Frühstück. Perfekt, wenn morgens die Zeit knapp ist. Ihr könnt die Oats aber auch spontan zubereiten und 1-2 Stunden quellen lassen. Oder auch nach Geschmack entscheiden. Je länger die Oats einweichen, desto Haferbrei-artiger werden sie. Ich mag sie lieber, wenn sie nur 1-2 Stunden eingeweicht sind und bereite sie mir morgens vor der Arbeit zu und nehme sie dann mit ins Büro.

Pinterest-Overnight-Oats-Donauwellen-D2-2
Pinterest-Overnight-Oats-Donauwellen-D2-1

Die besten LowCarb-Rezepte zum Valentinstag

Der Valentinstag steht ins Haus und ihr wollt euren Partner überraschen, aber er oder ihr beide ernährt euch LowCarb? Kein Problem. Mit meinen Tipps könnt ihr euren Partner mit einem leckeren LowCarb-3-Gänge-Menü überraschen.
Mein Mann und ich schenken dem Valentinstag keine große Aufmerksamkeit, aber wir verbringen an diesem Tag gerne bewusst Zeit miteinander. Es gibt keine großen oder teuren Geschenke, aber mit einem gemeinsamen, romantischen Abendessen kann man auf ganz einfache Weise zeigen, wie sehr man den anderen wertschätzt. 

Essen gehen ist, wenn man eine besondere Ernährungsform praktiziert, nicht immer einfach, darum zeige ich euch hier die besten Rezepte für ein perfektes LowCarb-Valentinstags-Dinner.

Vorspeise

Wir wäre es mit einem echten Hingucker zum Auftakt? Selbst gebeizter Lachs mit roter Bete und Blüten schmeckt nicht nur gut, er ist auch noch eine absolute Augenweide. Damit könnt ihr euren Liebsten so richtig beeindrucken.

Selbstgebeizter Lachs mit Blüten und auf Erbsen-Gurken-Süppchen

Quelle: derkulinarischedonnerstag.de

Selbstgebeizt? Das klingt komplizierter, als es ist. In Jelenas Blog “derkulinarischedonnerstag” findet ihr nicht nur das Rezept, sondern auch eine einfache Anleitung, wie man Lachs selber beizt

Ihr steht nicht so auf Fisch? Dann wäre die Brokkoli-Cremesuppe von Kreavida genau das Richtige für euch als Start. Fein abgeschmeckt mit Weißwein und Sahne, garniert mit Erdnüssen für den besonderen Crunch. Garniert mit bunten Blütenblättern bringt sie richtig Farbe auf den Tisch.

Brokkoli-Cremeusppe

Quelle: kreavida.de

Hauptgang

Als Hauptspeise kann ich euch das gratinierte Schweinefilet mit Ofengemüse empfehlen. Das Fleisch wird total zart und auch an Soße wird hier nicht gespart. Ideal für alle, die, genau wie ich, ein totaler Soßen-Fan sind.

Gratiniertes Schweinefilet mit Ofengemüse

Anstelle des Ofengemüses aus Kartoffeln, Kohlrabi und Petersilienwurzeln könnt ihr auch ein lecker leichtes Zucchini-Tomaten-Gratin mit Feta machen. Das Rezept hierfür findet ihr im Blog von Puddingklecks.

Zucchini-Tomaten-Gratin mit Feta

Quelle: puddingklecks.de

Eine schöne Idee ist es auch, wenn ihr das Gemüse in Herzform ausstecht, so wie es Steffi von Joyful Food gemacht hat.Das geht natürlich nicht nur mit Kartoffeln, auch beispielsweise Möhren, Zucchini, Aubergine, Mozzarella oder Süßkartoffeln lassen sich so aufhübschen. Und im Rezept für die Kartoffelherzen findet ihr auch noch ein Rezept für ein leckeres Flank-Steak.

Herz-Kartoffeln zum Valentinstag

Quelle: joyfulfood.de

Sehr lecker sind auch Zucchini-Spaghetti mit Pesto vom Blog “Volker kocht”. Dazu könnt ihr noch ein medium gegartes Steak servieren. Oder ihr gebt kurzgebratene Rinder-Filet-Streifen direkt auf den Teller, ein wahrer Genuss.  

Zucchini-Spaghetti mit Parmesan

Quelle: volkerkocht.blogspot.com

Nachtisch

Ein absoluter Nachtisch-Klassiker ist auch das allseits beliebte Tiramisu. Eine Schale, 2 Löffel und schon könnt ihr von eurem nächsten Urlaub in Venedig träumen. Es schmeckt verboten gut, hat aber wenig Kalorien und landet daher nicht direkt auf den Hüften. 

Tiramisu

Auch Käsekuchen lässt sich für den Valentinstag rausputzen. Den Kuchen einfach flach ausbacken und mit einem Ausstecher kleine Herzen ausstechen. Noch Puderzucker bestreuen und schon habt ihr ein tolles Valentinstags-Dessert.

Käsekuchen-Herzen

Das Ambiente

Vergesst natürlich nicht ein paar Blumen auf den Tisch zu stellen, Kerzen anzuzünden und alles ordentlich einzudecken. Ihr könnt auch ein paar Rosenblätter auf dem Tisch oder auf dem Boden verteilen.

Valentinstag-Tisch

 

Oder aber ihr ladet euren Liebsten oder eure Liebste in ein LowCarb-Restaurant ein. Schaut doch mal bei Google, ob es auch eines in eurer Nähe gibt. Mein Mann und ich gehen dieses Jahr zum Chinesen mit mongolischem Grill. Dort kann man auch perfekt LowCarb essen, da man sich seine Gerichte für den Grill selber zusammenstellen kann. Es gibt eine große Auswahl an magerem Fleisch, gesundem Fisch und jede Menge Gemüse. Nudeln und Co lass ich dann einfach Links liegen. 

Ihr seht, es gibt also eigentlich keinen Grund, eine Ernährungsumstellung nicht auch an besonderen Tagen durch zu ziehen. Beziehungsweise kann man Ausreden à la “Es ist doch Valentinstag, Geburtstag, Sonntag, Ostern, Weihnachten” etc. nicht wirklich gelten lassen, bei solch leckeren Rezepten, oder? 

Valentinstag-Pin

LowCarb-Käsekuchen mit Mandelboden und Rhabarber

Bald beginnt wieder die Rhabarber-Saison und ich freue mich schon total drauf, denn ich bin ein riesiger Rhabarber-Fan. Und ich mag nicht nur gern Rhabarber, ich liebe auch Käsekuchen.

Käsekuchen mit Mandelboden und Rhabarber

Darum habe ich diese beiden Dinge kombiniert und möchte euch meine Kreation natürlich nicht vorenthalten: Käsekuchen mit Rhabarber. Schön, wenn man zwei Lieblingsdinge miteinander kombinieren kann, oder?

Käsekuchen eignet sich ideal als Mitbringsel für die Kaffeetafel, denn er schmeckt fast jedem. Außerdem merkt man es ihm nicht an, dass er eine zuckerreduzierte Variante ist. Und wer keinen Rhabarber mag oder außerhalb der Saison keinen bekommt, kann ihn auch einfach weglassen. Ich friere mir von unserem Rhabarber aus dem eigenen Garten immer einige Stangen ein, damit ich das ganze Jahr über welchen zur Verfügung habe.

Für das Rezept habe ich eine kleine 18er Springform verwendet.

LowCarb-Käsekuchen mit Mandelboden und Rhabarber

Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Anzahl Portionen 6 Portionen
Kalorien 944kcal

Zutaten

  • 500 g Quark, mager
  • 125 g Erythrit am besten als Puder
  • 40 g Speisestärke
  • 3 Stück Eiweiß
  • 3 Stück Eigelb
  • 20 g Eiweißpulver. Vanille
  • 1 Stück Mark einer Vanilleshote
  • etwas Zitronensaft
  • 30 g Mandelmehl, entölt
  • 50 g Rhabarber ca. 1 Stange

Zubereitung

  • Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen.
  • Aus Quark, Erythrit, Speisestärke, Eigelb, Eiweißpulver, Vanillemark und Zitronensaft eine gleichmäßige Creme herstellen.
  • Dann nehmt ihr 1/3 der Creme ab und gebt diese mit dem Mandelmehl in eine separate Schüssel. Verrührt das Ganze, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig gebt ihr in die Springform.
  • Den Rhabarber putzen, schälen und und in Stücke schneiden. Die Stücke verteilt ihr auf dem Teig in der Springform.
  • Das steif geschlagene Eiweiß hebt ihr vorsichtiger unter die restliche Creme. Anschließend gebt ihr die Creme in die Springform auf den Rhabarber und verteilt sie gleichmäßig.
  • Den Backofen heizt ihr auf 150° Umluft vor und stellt den Kuchen hinein. Dann ca. 50 Minuten backen. Ich hole ihn erst raus, wenn mit der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben bleibt. Sollte er schon dunkel werden aber noch nicht durch sein, könnt ihr die Springform mit etwas Alufolie abdecken und den Kuchen weiter backen, bis er fertig ist.
  • Wenn er fertig ist, holt ihn nicht direkt raus. Am besten lasst ihr ihn im Ofen bei offener Tür auskühlen. Keine Angst, dass er wieder zusammensinkt, ist normal.

Käsekuchen mit Rhabarber und Mandelboden

Ihr könnt diese Menge des Rezeptes für eine 18er oder 20er Springform verwenden. Wenn ihr eine größere nehmt, bspw. eine 26er oder 28er, dann könnt ihr die Mengen im Rezept einfach verdoppeln. Für Käsekuchen vom Blech solltet ihr auch die Mengen verdoppeln.

Durch das Mandelmehl schmeckt der Boden himmlisch leicht nach Marzipan. Wer kein Marzipan mag, kann das Mandelmehl auch weglassen. Dann hat man einen Käsekuchen ohne Boden, das funktioniert aber auch. Einfach erst 1/3 der Creme einfüllen, dann den Rhabarber darauf verteilen und anschließend die restliche Creme verteilen.

Nährwerte

944kcal für das gesamte Rezept; 157kcal für 1 Stück bei 6 Portionen.
pro 100g: 12g Eiweiß, 7g Kohlenhydrate, davon 3g Zucker, 3g Fett

LowCarb Käsekuchen Pin
LowCarb Käsekuchen Pin2
LowCarb Käsekuchen

Geröstete Kichererbsen mit orientalischen Gewürzen

Wer sich LowCarb ernährt, muss aufs Knabbern und Snacken nicht gänzlich verzichten. Natürlich stehen herkömmliche Chips und Schokolade bei GetFit Fitness nicht mehr auf dem Speisenplan, aber es gibt zum Glück einige Alternativen: Zum Beispiel geröstete Kichererbsen mit orientalischen Gewürzen.

Kichererbsen

Natürlich sollte man sich bewusst machen, dass gerade das “nebenbei Essen” dick machen kann, weil man schnell zu viele Kalorien aufnimmt. Aber dennoch möchte man bei einem gemütlichen Filmeabend auch nicht leer ausgehen, wenn der Partner oder die Familie fröhlich neben einem die Chips knabbern.

Kichererbsen

Auch wenn ihr gerade am Abnehmen seid oder auf eure Figur achtet, könnt ihr zum Naschen ohne schlechtes Gewissen zu gerösteten Kichererbsen greifen. Denn Kichererbsen enthalten verhältnismäßig wenig Kohlenhydrate, kaum Fett, aber viele Ballaststoffe und hochwertiges Eiweiß. Außerdem steckt die kleine lustige Erbse auch noch voller Vitame, Kalzium und Eisen. Davon profitieren nicht nur LowCarbler, sondern ganz besonders auch die Vegetarier und Veganer, die so ihren Eiweißbedarf decken können. Ballaststoffe und Eiweiße sind zudem wahre Sattmacher und gut für die Verdauung.[1]

Teller mit Gewürzen für die Kichererbsen

Die bunte Gewürzmischung lässt nicht nur die Geschmacksknopsen explodieren, Kurkuma, Cayenne-Pfeffer und Kümmel regen auch noch förmlich den Stoffwechsel an.[2]

Die Zubereitung ist denkbar einfach und die Gewürze können auch jedes Mal nach eigenem Gusto angepasst werden. Lasst eurer Kreativität doch einfach mal freien Lauf und zaubert euch eure ganz persönliche Lieblingsgewürzmischung.

Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Geröstete Kichererbsen orientalisch

Backzeit 45 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Anzahl Portionen 2
Kalorien 631kcal

Zutaten

  • 480 g Kirchererbsen Abtropfgewicht
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 1/2 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1/2 TL Curry
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Knoblauch, gemahlen
  • 1 EL Öl

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen.
  • Die Kichererbsen in ein Sieb geben, mit klarem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  • Dann alle Gewürze in ein kleines Schälchen geben und vermengen.
  • Als nächstes die Kichererbsen in eine Schüssel geben, das Öl und die Gewürze dazu geben. Alles gleichmäßig vermengen.
  • Auf einem Backblech so verteilen, dass die Kichererbsen nicht doppelt liegen und für 30 – 45 Minuten im Backofen rösten, bis sie knusprig sind.
Kichererbsen

Ich hatte sie 30 Minuten im Ofen. Sie waren zwar super lecker, aber nicht richtig kross. Ich hab sie dann über Nacht auf dem Backblech liegen lassen und am nächsten Morgen waren sie schön knackig. Es muss schließlich knuspern beim Essen. Beim nächsten Mal werde ich sie etwas länger drin lassen, um zu testen, ob sie mit längerer Backzeit knackiger werden.

Nährwerte

631kcal für das gesamte Rezept
pro 100g: 4g Eiweiß, 8g Kohlenhydrate, davon 2g Zucker, 3g Fett

Quellennachweise und weitere Informationen

[1] Fit For Fun – Kichererbsen: Das macht die Alleskönner so gesund!

[2] Eat Move Feel – Gewürze, welche den Stoffwechsel anregen

Geröstete  Kichererbsen
Geröstete Kichererbsen
Geröstete Kichererbsen
Geröstete Kichererbsen

Overnight Tiramisu Oats

Zuerst möchte ich mich für das positive Feedback für meine Schokoladigen Overnight Oats bei euch bedanken, das freut mich sehr. Ich hoffe, dass euch meine neuste Kreation Overnight Tiramisu Oats  ebenso gut schmeckt.

Tiramisu Oats

Overnight Tiramisu-Oats

Arbeitszeit 10 Minuten
Anzahl Portionen 1 Portion
Kalorien 244kcal

Zutaten

  • 40 g Haferflocken kernig oder zart
  • 70 g Joghurt mit 0g Kohlenhydraten
  • 80 ml Kaffee
  • 25 g Erythrit oder mehr
  • 5 g Backkakao
  • 10 g Eiweißpulver, neutral
  • 30 ml Wasser
  • 1 Tropfen Rum Backaroma

Zubereitung

  • Zuerst gebt ihr die Haferflocken und das Erythrit ins Glas (ca. 200ml) und gießt den Kaffee darüber.
  • Den Joghurt vermischt ihr mit dem Eiweißpulver und dem Wasser und gebt 1 Tropfen Rum-Aroma hinzu.
  • Dann könnt ihr den Joghurt auch auf die Haferflocken geben. Zuletzt etwas Backkakao drüber, fertig.
  • Ihr könnt auch abwechselnd schichten: Haferflocken, Joghurt, Haferflocken, Joghurt. Dann auch den Kaffee entsprechend auf die Haferflocken-Schichten aufteilen.
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen oder morgens schnell zubereiten und nach ca. 1 Stunde genießen, dann sind die Flocken durchgeweicht.
Tiramisu Oats

Mittlerweile esse ich die Overnight Oats sehr gerne, sie stehen mehrmals pro Woche auf meinem Plan.
Ich bereite sie abends vor dem Schlafen gehen vor und packe sie morgens nur noch schnell in die Handtasche, kurz bevor ich das Haus verlasse. Im Büro genieße ich sie dann bei einer heißen Tasse Kaffee. Sie geben mir genug Power für den bevorstehenden Arbeitstag.
Manchmal esse ich morgens auch nur die Hälfte und vernasche die 2. Hälfte dann am Nachmittag, um noch mal einen erneuten Energie-Kick bis zum Feierabend zu bekommen.

Tiramisu Overnight Oats
Tiramisu Overnight Oats
Tiramisu Overnight Oats

GetFit Fitness App fürs Smartphone

Oft wird in der Facebook-Gruppe (externer Link) von GetFit Fitness nach einer App gefragt und bislang wurden wir immer vertröstet. Doch jetzt ist sie endlich da: Die “GetFit Fitness”-App fürs Smartphone.

Und das Beste daran: Sie ist komplett kostenlos und wird euch ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt.

Screenshot der App im Google Play Store

Die App im Google Play Store


Ihr könnt euch die App absofort für euer Smartphone mit Android- oder iOS-Betriebssystem runterladen:

 Einloggen in die App kann sich nur, wer auch ein Konto bei GetFit Fitness hat. 

Was kann die App?

Die App bietet bislang nur einen Basis-Funktionsumfang. So könnt ihr auf die Rezepte vom Basis-Programm und auf die Sportprogramme zugreifen. 

Das ist sehr praktisch. So braucht ihr die Rezepte nicht jedes mal auszudrucken, sondern könnt direkt mit dem Handy in der Küche eure Lieblingsrezepte nachkochen.

Oder ihr entscheidet euch erst spontan beim Einkaufen was ihr essen wollt und könnt so alle benötigten Zutaten nachgucken und in euren Einkaufswagen legen. 

Der Filter bei den Rezepten ermöglicht es euch, die Liste anhand von Level, Tageszeit, Ernährungstag (Standard- oder Ladetag) oder Rezeptart einzuschränken.

Und das ist noch nicht alles

Bisher enthält die App nur die wichtigsten Funktionen. Der Herausgeber verspricht aber, die App zukünftig weiter zu entwickeln und weitere Funktionen hinzuzufügen. So schreibt Amel Kurbegovic, Vertreter der KU Europe GmbH in der Facebook-Gruppe von GetFit Fitness: 

“Soo, endlich ist es soweit, die App kann heruntergeladen werden! Ihr könnt euch ganz einfach mit euren Zugangsdaten anmelden. Wie bereits erwähnt: Die App ist aufs nötigste reduziert, wird aber im Laufe der Zeit immer weiterentwickelt.

Wenn ihr uns auf Fehler und Verbessungen aufmerksam machen wollt, schreibt bitte dem Support: support@getfitfitness.de. Wir notieren uns alles und setzen Verbesserungen dann bei Aktualisierungen um.”

 

Ich hab mir die App direkt heruntergeladen. Ich finde sie sehr praktisch und muss jetzt nicht mehr die Rezepte im Browser des Handys nachschlagen, wenn ich unterwegs bin. Sie ist sehr einfach aufgebaut und intuitiv zu bedienen. Gut gemacht, GetFit Fitness 🙂

« Ältere Beiträge